HNA vom 19.10.2011

„Wir danken“ - Kreiserntedankfest im Bürgerhaus

Bratwurst, Kartoffel, Sauerkraut und vieles mehr – ein wahrlich schmackhaftes Erntedankfest fand am vergangenen Sonntag in Kaufungen statt.  Mit einer traditionellen Feier im Herbst wird jedes Jahr Gott für die Gaben der Ernte gedankt – in diesem Jahr mit einem besonders leckeren und bunten Erntedankfest im Rahmen der 1000-Jahrfeier.
Ein festlicher Gottesdienst in der Stiftskirche mit Dekanin Carmen Jelinek und Pfarrer Johannes Barth sowie durch musikalische Unterstützung des Posaunenchors und des Landfrauenchors läutete den Erntedanktag ein.
Knapp 300 Besucher, darunter zahlreiche Kaufunger Landwirtinnen und Landwirte, fanden im Anschluss den Weg in das herbstlich geschmückte Bürgerhaus, um am großen Buffet herzhaft zu schlemmen und das bunte Nachmittagsprogramm zu genießen. Nach dem Motto „Arbeit mit Leidenschaft – die deutschen Bauern“ freute sich Reinhard Schulte-Ebbert, Geschäftführer des Kreisbauernverbands, über die große Beteilung und das große Interesse, die christliche Tradition aufrechtzuerhalten und auch in landwirtschaftlichen Krisenzeiten zu danken. „Wir möchten mit dieser Veranstaltung eine Verbindung zwischen der Gesellschaft und der Landwirtschaft aufzeigen und Verständnis bei Bevölkerung gewinnen – gerade wenn Landwirte in den Sommermonaten öfters in der Abenddämmerung unterwegs sind, um mit ihrem Schlepper die Ernte einzufahren.“, so Reinhard Schulte-Ebbert. Im weiteren Programm tanzten die  Funkemariechen der Kaufunger Lossesterne in glitzernden Kostümen, der Chor aus Wolfhagen glänzte stimmgewaltig und einige Mitglieder des Landfrauenvereins präsentierten ihre schauspielerischen Talente mit lustigen Sketchen. Gabriele Batz, Vorsitzende des Landfrauenvereins, zeigte sich erfreut über das bunte Programm und betonte, dass einige freiwillige Helferinnen des Landfrauenvereins über 50 Kuchen zum Nachmittagskaffee gebacken haben – dafür ein großes Dankeschön!