In einem roten Klinkerbau an einer der wichtigsten Straßen Kassels gelegen, sind sie untergebracht: Die Geschäftsstelle des Kreisbauernverbandes Kassel, die LBH-Steuerberatungsstelle, eine Verwaltungsstelle der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung, der Hessische Waldbesitzerverband, die VLF Geschäftsstellen Kassel und Wolfhagen, die Landsenioren Kassel sowie die HBV-Unternehmensberatung für Schweineproduktion. Das Haus Frankfurter Straße 295 ist das Haus der Landwirtschaft. Im ersten Stock befinden sich die Räume des KBV Kassel.

KBV-Geschäftsführer ist seit Anfang 2008 Reinhard Schulte-Ebbert. Bis Ende 2002 war der Wolfhager Verband eigenständig. 2002 entschieden sich beide Verbände für eine Fusion.  
2005 gab es noch einmal eine Änderung: Der neue Verband trägt nun keinen Doppelnamen mehr, sondern heißt schlicht und einfach KBV Kassel.
Das Verbandsgebiet umfasst das Stadtgebiet Kassel, den Landkreis Alt-Kassel sowie den Altkreis Wolfhagen. Rund 1200 Mitglieder weist die Statistik aus. . „Rund 700 davon bewirtschaften Betriebe, die anderen sind ehemalige Landwirte“, erklärt der Geschäftsführer.

Was den Boden angeht, so haben die Kasseler von allem etwas: das fruchtbare Kasseler Becken und auch die weniger wertvolle Söhre und natürlich auch die Bereiche rund um Wolfhagen, die qualitativ im Mittelfeld liegen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Getreideanbau, an guten Standorten gibt es auch Zuckerrüben. Milchviehbetriebe sind dünn gesät: rund 50 Lieferanten gibt es im Verbandsgebiet. Für die Verbandsarbeit hat der Standort Kassel dennoch viele Vorteile. Zahlreiche landwirtschafliche Einrichtungen sind dort vertreten. Erich Schaumburg, Vorsitzender des KBV Kassel, ist außerdem Mitglied im Kreistag.

Geschäftsstelle:

Kreisbauernverband Kassel e.V.
Frankfurter Straße 295
34134 Kassel
Telefon: 0561-41411
Fax: 0561-471818
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kbv-kassel.de


Bürozeiten:
Montag bis Freitag von 08.00 bis 14.00 Uhr und nach Vereinbarung
Erich Schaumburg, geboren 1957, führt als Vorsitzender den Kreisbauernverband Kassel seit 2000. Nach der Fusion der Kreisbauernverbände Wolfhagen und Kassel 2003 steht er dem  fusionierten Verband vor. Zuvor war er bereits Ortslandwirt in Sandershausen und Mitglied im Vorstand des Kreisbauernverbandes. Nach der Landwirtschaftlichen Ausbildung legte Erich Schaumburg die Landwirtschaftliche Meisterprüfung ab. Er bewirtschaftet einen Betrieb in Niestetal.

Im Hessischen Bauernverband führt Erich Schaumburg den Öffentlichkeitsausschuss. Er ist in der Kommunalpolitik in seiner Heimatgemeinde Niestetal und im Landkreis Kassel aktiv.  In der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland ist er Vertreter.

Der Diplom-Agraringenieur, geboren 1956, bewirtschaftet seinen Marktfruchtbetrieb in Wolfhagen. Seit vielen Jahren im Vorstand hat er 2012 den stellvertretenden Vorsitz übernommen. Döhne ist gleichzeitig im Vorstand des Maschinenrings Kassel. Besonderes Engagement besteht im Bereich Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und im Bereich der gebündelten und innovativen Vermarktung.
Der 1979 geborene Reinhard Schulte-Ebbert studierte zunächst in Osnabrück und dann in Freiburg im Breisgau Rechtswissenschaften mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung. 2005 bis 2007  absolvierte er sein Referendariat in Essen, Münster/Westfalen und Bukarest/Rumänien. Er arbeitete unter anderem  in einer umweltrechtlich ausgerichteten Kanzlei in Essen. Nach dem Zweiten Staatsexamen 2007 nahm Reinhard Schulte-Ebbert die Tätigkeit beim Kreisbauernverband Kassel auf. Seit 2008 ist er hier Geschäftsführer und als Rechtsanwalt zugelassen.